Ein Jahr Agenda 2030. Wo stehen wir heute?

Berlin, 26.09.16 - Im September 2016 jährt sich die Verabschiedung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Im Juli kamen die Mitgliedsstaaten zum ersten Mal seit der Verabschiedung auf dem High Level Political Forum (HLPF) in New York zusammen, um sich über die Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) auszutauschen.

FAO Side-Event: Antibiotikaresistenzen: die Globalen Konsequenzen

Rom, 26. - 30.09.16 - Am Rande des 25. FAO-Landwirtschaftsausschusses findet am 28.09.16 in Rom ein gemeinsam von Deutschland und dem Vereinigten Königreich organisiertes Side-Event zum Thema "Antibiotikaresistenzen: die globalen Konsequenzen" (Antimicrobial Resistence: The Global Implications") statt. Antibiotikaresistenz (AMR) ist ein wachsendes Problem sowohl für die menschliche und tierische Gesundheit.

Botschafter Thölken bei der Eröffnungsrede

Erste Edition der Veranstaltungsreihe "Climate and Food Talks" in der Ständigen Vertretung Rom

Rom, 12.09.16 - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Climate and Food Talks" begrüßte Botschafter Thölken interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreis der Ständigen Vertreter in Rom sowie Experten von FAO, WFP und IFAD in seiner Residenz "Villa Drusiana" zur ersten Ausgabe der Veranstaltungsreihe "Climate Change and Humanitarian Assistance: From Bad to Worse?

UN-Gipfeltreffen zum Umgang mit großen Flüchtlings- und Migrantenbewegungen sowie der Staats- und Regierungschefs zu Flüchtlingsfragen

New York, 19.- 20.09.16 - Das ganze Jahr 2016 hindurch organisiert die internationale Gemeinschaft verschiedene internationale Konferenzen, bei denen es mittelbar oder unmittelbar um die Flüchtlings- und Migrationssituation geht. Die nächsten Meilensteine war das Gipfeltreffen der Vereinten Nationen zum Umgang mit großen Flüchtlings- und Migrantenbewegungen am 19. September in New York und der am Folgetag anberaumte Gipfel der Staats- und Regierungschefs zu Flüchtlingsfragen.

Logo Zukunftskongress 15. September 2016

Zukunftskongress "Unsere Welt 2030 – Aus der Zukunft lernen!"

München, 15.09.16 -  Wie stoppen wir den Klimawandel, wie ernähren wir die wachsende Weltbevölkerung, wie sorgen wir mit erneuerbaren Energien für ein nachhaltiges Wachstum, wie gestalten wir die Globalisierung gerecht und fair? Innovative Antworten auf diese Fragen wollte der Zukunftskongress "Unsere Welt 2030 – Aus der Zukunft lernen!" finden, den das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) am 15. September in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum in München veranstaltete.

Gert Scobel: Entwicklungshilfe als Mittel gegen Armut?

Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen die Linien und Veränderungen der Entwicklungszusammenarbeit und blickt kritisch hinter die Kulissen staatlicher und nichtstaatlicher Entwicklungspolitik. Der Beitrag (52 min) aus dem Jahr 2013 ist angesichts der weltweiten Hunger- und Flüchtlingskrise auch im Jahr 2016 aktueller als je zuvor.

Auswärtiges Amt, Berlin

Botschafterkonferenz 2016: "Verantwortung, Interessen, Instrumente Deutschland und die internationale Ordnung"

Berlin, 28.8. - 01.09.16 - Etwa 200 Leiter deutscher Auslandsvertretungen waren nach Berlin gekommen, um über die deutsche Außenpolitik zu diskutieren. Bundeskanzlerin Merkel empfing die Teilnehmer der Botschafterkonferenz im Kanzleramt. Bereits am Montag hatte Außenminister Steinmeier die Konferenz eröffnet.

Digitale Ideen im Kampf gegen den Hunger: WFP eröffnet Innovation Accelerator in München

München, 11.07.16 - Im Kampf gegen den Hunger auf der Welt setzt die Bundesregierung auf digitale Ideen. Dazu unterstützen Auswärtiges Amt und Entwicklungsministerium ein sogenanntes Innovationszentrum in München. Das Zentrum des World Food Programmes (WFP) wurde nun offiziell eröffnet. Es wird bis 2020 vom Auswärtigen Amt (AA), dem Entwicklungsministerium (BMZ) und dem Freistaat Bayern mit 25 Millionen Euro gefördert.

Botschafter Thölken im Interview: Kampf gegen den Welthunger - auch im Interesse reicher Länder

Rom, 08.07.16 - In einem Interview mit Radio Vatikan sprach sich der Botschafter für eine Verzahnung der Maßnahmen der Kirche und den UN-Organisationen bei der Bekämpfung des Hungers aus. Erst Mitte Juni hatte Papst Franziskus dem Welternährungsprogramm einen Besuch abgestattet und  in seiner Ansprache betont, wie wichtig das gemeinsame Ziel sei, den Hunger auf der Welt nachhaltig zu bekämpfen.

++ T E R M I N H I N W E I S E + 2016 ++

Vollversammlung des FAO-Komitee für Ernährungssicherheit (CFS)

Rom, 17. - 21.10.16 - Im Oktober ist Startschuss für die 43. Vollversammlung des FAO-Komitees für Ernährungssicherheit statt (Committee of Food Security - CFS). Die Hauptaufgaben des CFS sind die Förderung der verbesserten Koordination verschiedener Akteure, die Unterstützung von Ländern und Regionen und die Entwicklung internationaler Strategien und Leitlinien zur größeren Politikkonvergenz.

Kongress "Hülsenfrüchte - Wegweiser für eine nachhaltigere Landwirtschaft"

Berlin, 03. - 04.11.16 - Im Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte veranstalten das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die BLE einen Kongress zum Thema "Hülsenfrüchte – Wegweiser für eine nachhaltigere Landwirtschaft" im Mercure Hotel MOA Berlin. Die Veranstaltung hat das Ziel, über die bisher erreichten Meilensteine und Ergebnisse der BMEL-Eiweißpflanzenstrategie zu informieren. 

9. Gipfeltreffen des Global Forum On Migration and Developement (GFMD) in Bangladesh

Dhaka, 10. - 12.12.16 - Im September 2006 berief die Generalversammlung der Vereinten Nationen einen Dialog auf höchster Ebene zwischen mehr als 127 Ländern zur Diskussion der Verbindung zwischen Migration und Entwicklung ein. Es sollte der Beginn einer zwischenstaatlichen Diskussion über diese beiden Themen sein. Das neunte GFMD wird vom 10. bis 12. Dezember in Dhaka/Bangladesh abgehalten.

Deutscher OSZE-Vorsitz 2016

Deutschland übernimmt 2016 den Vorsitz der OSZE. Bereits seit Anfang 2015 ist Deutschland Mitglied in der sogenannten OSZE-Vorsitz-Troika. Die Bundesregierung hat Gernot Erler zum Sonderbeauftragten der Bundesregierung für den OSZE-Vorsitz 2016 bestellt.

++ T E R M I N H I N W E I S E + 2017 ++

Botschafter Dr. Hinrich Thölken

Dr. Hinrich Thölken ist seit Sommer 2015 der Ständige Vertreter bei den Internationalen Organisationen in Rom.

+++ Stellenausschreibung +++

Das Auswärtige Amt sucht zum 1. Dezember 2016 eine Referentin / einen Referenten mit Berufserfahrung in einer humanitären Organisation für eine befristete Beschäftigung (maximal 2 Jahre) in der Abteilung für Krisenprävention, Stabilisierung und Konfliktnachsorge in Berlin. Bewerbungsschluss ist der 5. Oktober 2016.

+++ NEU +++ Internetseite: Integration, die allen hilft. Deutschland kann das.

Die neue Internetseite der Bundesregierung zur Integration in Deutschland ist verfügbar. Hier finden Sie Informationen darüber, was die Bundesregierung für Integration tut. Darüber hinaus werden Initiativen und Integrationsprojekte in ganz Deutschland aufgeführt und erläutert.

Humanitäre Hilfe - Aktuelle Nachrichten

Innerhalb der Bundesregierung ist das Auswärtige Amt für die humanitäre Hilfe zuständig. Sein Krisenreaktionszentrum in der Berliner Zentrale ist rund um die Uhr erreichbar und kann Hilfsmaßnahmen innerhalb von Stunden auf den Weg bringen.

Helfen konkret. Was leistet die Humanitäre Hilfe in der Flüchtlingkrise?

Berlin, August 2016 - Für Referat S05 des Auswärtigen Amtes, das für die Humanitäre Hilfe der Bundesregierung zuständig ist, sind Dauerkrisen der Normalzustand, der mit andauernd hohem Arbeitsanfall verbunden ist. Natürlich ist dabei auch das große Thema Flucht und Migration allgegenwärtig. Welchen Beitrag kann die humanitäre Hilfe, kann Referat S05 in dieser aktuellen Krise leisten? Ein Bericht von unseren AA Kollegen Nino Schramm und Wolfgang Thelen. 

Themenblock: BMZ Zukunftscharta - EINEWELT - Unsere Verantwortung

Berlin, 24.11.14 - Im November 2014 stellten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesent-wicklungsminister Gerd Müller in Berlin die Zukunftscharta "EINEWELT – Unsere Verantwortung" vor. Die Zukunftscharta schildert die Herausforderungen, vor denen die Menschheit heute steht und nennt acht Ziele für unser zukünftiges politisches und gesellschaftliches Handeln.

Beschäftigung bei den Vereinten Nationen (VN)

Insbesondere für sehr gut qualifizierte und international ausgerichtete Führungskräfte und Führungs-nachwuchskräfte, aber auch für qualifizierte Angestellte bieten sich bei den Internationalen Organisationen interessante und anspruchsvolle Karrieremöglichkeiten.

Themenblock

Erfahren Sie hier mehr über aktuelle Themen und Zusammenhänge in der deutschen und internationalen Entwicklungs-zusammenarbeit.