Der Deutsche Konferenzsaal in der FAO

FAO German Room Bild vergrößern German Room in der FAO (© StäV Rom) Im Juni 2006 wurde der "German Room" in der FAO eingeweiht. Die Baukosten für diesen Konferenzsaal für 90 Teilnehmer, der über eine Simultanübersetzungsanlage für sechs Sprachen verfügt, wurden aus Haushaltsmitteln des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit Unterstützung mehrerer Sponsoren (u.a. Holzabsatzfonds, Landwirtschaftliche Rentenbank) aufgebracht. Der Entwurf stammt von der ehemaligen Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom „Villa Massimo“, Frau Heike Schuppelius.