Finanzierung und institutioneller Aufbau der FAO

Finanzierung

Die FAO arbeitet auf Grundlage eines zweijährigen Arbeits- und Haushaltsplanes (Programme of Work and Budget, PWB). Der reguläre Haushalt wird aus Pflichtbeiträgen („assessed contributions“) der Mitgliedsnationen sowie zusätzlichen freiwilligen Beiträgen („extrabudgetäre Mittel“). Im PBW 2016/2017 stehen der Organisation rund US$ 1 Mrd. Pflichtbeiträge sowie erwartete freiwillige Beträge in Höhe von rund US$ 1,5 Mrd. zur Verfügung.

Die Anteile der Mitglieder am Pflichtbeitrag entsprechen gemäß Entscheidung der FAO Konferenz dem Beitragsschlüssel der Vereinten Nationen. Mit einem Anteil von 7,124 % der Pflichtbeiträge ist Deutschland nach den USA (22%) und Japan (10,8%) drittgrößter Beitragszahler.

Die freiwilligen Beiträge werden von Mitgliedsnationen und anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen aufgebracht.

Institutioneller Aufbau

Oberstes Organ ist die FAO-Konferenz, der alle 194 Mitglieder angehören. Sie entscheidet über alle grundsätzlichen Angelegenheiten der Organisation wie die inhaltliche Ausrichtung (Strategischer Rahmen und Mittelfristiger Plan (MTP)), Aufbau und Struktur (Verfassung; „Basic Texts“) sowie den Haushalt (PWB). Die Konferenz tagt alle zwei Jahre, die nächste 40. Sitzung findet im Juni 2017 statt.

Zwischen den Sitzungen der Konferenz übt der FAO-Rat die Steuerungs- und Kontrollfunktion über die Organisation aus. Er besteht aus 49 Mitgliedern und wird von einem unabhängigen Vorsitz (Independent Chair of the Council, ICC) geleitet. Aktueller Vorsitzender ist Wilfred Ngirwa aus Tansania.

Die Arbeit des Rates wird von Steuerungsausschüssen und Technischen Ausschüssen („Governing Bodies“) sowie Kommissionen, Gremien, Arbeitsgruppen und Experten-Panels unterstützt.

Programm- und Finanzausschuss bereiten die inhaltlichen und administrativen Entscheidungen des Rates vor. Deutschland ist derzeit (2013-2017) Mitglied im Finanzausschuss.

Generaldirektor der FAO ist seit dem 1. Januar 2012 der Brasilianer José Graziano da Silva. Er löste Jacques Diouf aus dem Senegal ab, der die FAO 17 Jahre lang geleitet hatte.

FAO-Organe und Funktionsweise