BMEL-Konzept Welternährung

In einer Zeit, in der mehr als die Hälfte der globalen Bevölkerung an Hunger, Mangelernährung oder den Folgen von Überernährung leidet, brauchen wir Konzepte, die die komplexen Ursachen in den Blick nehmen und aus diesen heraus Lösungen entwickeln.

  • Der Land- und Ernährungswirtschaft kommt für die weltweite Ernährungssicherung und auch für eine nachhaltige Entwicklung eine Schlüsselrolle zu.

Lebensmittel in ausreichender Menge und Qualität sind nötig für das Wachstum in der Kindheit, die Fähigkeit zu lernen, für körperliche Arbeit, für Schwangerschaft und Stillen sowie um Krankheiten zu widerstehen oder sich von ihnen zu erholen. 

Entscheidend sind weiterhin das Wissen um gesunde Ernährung und ein gesundheitsförderlicher Lebensstil.

  • Das BMEL als federführendes Ministerium für Agrar- und Ernährungsthemen stellt sich seiner besonderen Verantwortung und setzt sich nicht nur auf deutscher und europäischer Ebene, sondern auch weltweit für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft ein.

Es geht längst nicht mehr darum, nur den Hunger in der Welt zu bekämpfen, sondern alle Formen von falscher Ernährung zu verringern und letztlich zu beenden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir uns davon lösen, in einzelnen Sektoren wie etwa nur der Landwirtschaft oder der Gesundheit zu denken. 

Wir können diesen Herausforderungen auch nicht allein durch nationale Strategien begegnen.

  • Wir brauchen starke und nachhaltige Kooperationen mit Partnern aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft, die über Landesgrenzen und Kontinente hinausgehen.

Dreh- und Angelpunkt ist die Verwirklichung des Menschenrechts auf angemessene Nahrung. Jeder Mann, jede Frau und jedes Kind muss jederzeit in der Lage sein, sich ausreichend und angemessen zu ernähren. Damit dieses Recht verwirklicht wird, müssen wir die Land- und Ernährungswirtschaft auf ausgewogene Ernährung und sichere Lebensmittel ausrichten. Wir müssen im ländlichen Raum Einkommensmöglichkeiten durch effiziente und nachhaltige Wertschöpfungsketten schaffen. 

Hierzu bedarf es vor allem in Entwicklungsländern nachhaltiger und verantwortungsvoller Investitionen.

BMEL_Konzept Welternährung

Agrar- und Ernährungs-politik – ein zentrales Politikfeld zur Verwirklichung des Menschenrechts auf angemessene Nahrung