Projekte des bilateralen Treuhandfonds (BTF)

Die Projekte des bilateralen Treuhandfonds werden gemeinsam mit der FAO geplant und nach den entwicklungspolitischen Leitlinien der Bundesregierung gestaltet. 

  • Die Planung und Durchführung in einem Partnerland erfolgt in einem gemeinsamen Prozess mit der jeweiligen Regierung und den Zielgruppen. 
  • Die Vorhaben werden unter Berücksichtigung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeitszielen entwickelt.

Seit der erfolgreichen Verabschiedung der Freiwilligen Leitlinien zu Land und natürlichen Ressourcen (VGGT) durch den Welternährungsausschuss (CFS - Committee on Food Security) im Mai 2012 unterstützt und begleitet das BMEL die Arbeit der FAO bei der 

  • Umsetzung und Bekanntmachung der Freiwilligen Leitlinien. 

Innerhalb der Projekte werden unter anderem Lernprogramme und Leitfäden entwickelt, die die Umsetzung erleichtern sollen und eine Hilfe für beteiligte Institutionen darstellen.

Um die VGGT auch in Deutschland möglichst umfangreich bekannt zu machen und deren Beachtung zu stärken, sind die VGGT jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar.

Lesen Sie dazu mehr .

Freiwillige Leitlinien

Die „Freiwilligen Leitlinien“ wurden am 12. Mai 2012 vom Welternährungsausschuss der Vereinten Nationen verabschiedet, der seinen Sitz bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat. Die vorliegende deutsche Übersetzung ist keine offizielle Übersetzung der FAO.