Die Rolle der Ständigen Vertretung Rom

Die drei wichtigsten, in Rom ansässigen VN-Agenturen, die sich mit Fragen der Ernährung und Landwirtschaft, der Nahrungsmittelsicherheit und der nachhaltigen Entwicklung beschäftigen, sind

  • die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO)
  • das Welternährungsprogramm (WFP) 
  • und der Internationale Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD)

Die Hauptaufgaben der Ständigen Vertretung sind:

  • die Vertretung Deutschlands und deutscher Interessen in den Verwaltungsgremien der drei Organisationen, die u.a. über Arbeitsprogramme, Haushalt, Leitlinien, Förderprojekte und institutionelle Reformen entscheiden;
  • die Unterrichtung der Bundesregierung, insbesondere des Auswärtigen Amts (AA), des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die Aktivitäten der drei römischen VN-Institutionen;
  • die Wahrnehmung deutscher Personalinteressen in den internationalen Organisationen.

Deutschland ist drittgrößter Beitragszahler zum VN-Haushalt und in absoluten Zahlen fünftstärkster personalstellender VN-Mitgliedsstaat. Dies zeugt für den hohen Stellenwert, den die Bundesregierung den multilateralen Organisationen bei der weltweiten Armuts- und Hungerbekämpfung beimisst.