G20-Konferenz zu "Africa Partnership: Investing in a Common Future“

Berlin, 12. - 13.06.17 - Zur Unterstützung der G20-Partnerschaft mit Afrika und des „G20 Compact with Africa“ und zur Präsentation eines modernen, differenzierten Afrikabildes für politische Entscheidungsträger und private Investoren findet im Juni die 

  • G20-Konferenz „G20 Africa Partnership – Investing in a Common Future“ 

in Berlin statt.

Hintergrundinformation

Die G20-Afrika Partnerschaft ist ein zentrales Vorhaben im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft. 

  • Ziel ist es, in afrikanischen Staaten die Rahmenbedingungen für nachhaltige Privatinvestitionen sowie Investitionen in Infrastruktur und wirtschaftliche Teilhabe sowie Beschäftigung zu stärken.

Eine zentrale Säule der G20-Afrika Partnerschaft stellt die „Compact with Africa“-Initiative im Finanzstrang der G20 dar, die vom Bundesministerium der Finanzen koordiniert wird.

Zur konkreten Verbesserung der Rahmenbedingungen sollen zwischen interessierten afrikanischen Ländern, Internationalen Organisationen und Partnerländern 

  • Investitionspartnerschaften 

entwickelt werden.

Darin verpflichten sich die verschiedenen Parteien zu konkreten Schritten, wie sie im Maßnahmenkatalog vorgezeichnet werden.

Die G20 leisten politische Unterstützung für umfassende, länderspezifische Maßnahmenpakete, und geben den afrikanischen Ländern eine Plattform, ihre Investitionsbereitschaft und -möglichkeiten darzustellen.

G20-Konferenz zu "Africa Partnership: Investing in a Common Future“